| Donnerstag 27 Apr 2017 |

Font Size

Profile

Menu Style

Cpanel

Status heute

 

Monatszitat

Bewahre uns vor Leuten, die Regie über unser Leben führen möchten.

 

nach Peter E. Schumacher (1941-2013), Publizist

 
  • Zurück
  • 1 of 9
  • Weiter

Bunt und bunter

Von Geschmiere und Kunst

Nein, wie find ich es manchmal hässlich, wenn ich durch große Städte laufe und von vielen Hauswänden rumpeln diese Pseudo-Kunstwerke auf mich zu. Hirnlos hier und da gesprüht. Niveaulos irgendwelche Kritzeleien angebracht - Hauptsache man war der oder die Erste an einer sauberen Wand. Was muss das für ein Schock sein, wenn man morgens aus dem Haus geht und selbiges wurde ungefragt und unfreiwillig zum Ziel überschäumender Kreativität. Wissen denn diese Leute wie teuer ein Maler ist? Wissen denn diese Leute wie lange man dafür arbeiten gehen und sparen muss? Wohl kaum.

Nun liegt der Verdacht nahe, dass ich konservativ und engstirnig diesen tollen Trend der innerlichen Befreiung und der öffentlichen Mitteilung nicht gut heiße - oder gar so naiv bin, dass ich nicht schon mitbekommen habe, dass sogar Reviere damit abgegrenzt werden. Es stimmt zum Teil. Punkt.

Aber es gibt da auch eine Bewegung, die ganz andere Richtungen einschlägt und die ich klasse finde! Mit Witz und vorallem mit viel Verstand. Mit dem Gefühl für den rechten Ort und den perfekten Augenblick.

Gibt es nicht? Sicher gibt es das!

Zwei Grasbüschel, ein Riss in der Wand, ein kahles Abwasserrohr, ein fehlendes Stück Zebrastreifen oder eine Wasserpfütze mit verwelkten Blättern - kleine Impulse und daraus entstehen Kunstwerke. Kreativität, die ein Schmunzeln zaubert oder zum Nachdenken anregt. Oft bescheiden vergänglich angebracht oder mahnend, aber passend in Szene gesetzt. DAS ist für mich Streetart!

Mehr von diesen Kunstwerken findet man unter www.streetartutopia.com - von dort stammen auch die Beispielbilder. Look at it!

 

Lies das mal

 

Super guter GRUSEL - KRIMI !

 

Sechs

von Thomas Gast


Eine grausame Mordserie versetzt die Bevölkerung einer Kleinstadt in helle Aufruhr. Die Morde, jeder einzelne gleicht einem Horrorszenario, zeugen von abgrundtiefem Hass und von der ungezügelten Lust des Täters, seine scheinbar wahllos ausgewählten Opfer bis zum bitteren Ende leiden zu lassen.

mehr ...

Fundstück ...

Dr. Nfish

Beim Niesen setzt das Herz aus.

Sind wir satt, hören wir schlechter.

Täglich atmet man ca. 700.000 eigene Hautschuppen ein.

Ein Blauwal-Herz ist so groß wie ein VW-Käfer.

 

Lektionen

No. 5

Man kann eine Kuh die Treppen hoch führen, aber nicht runter.

 

 

Nfish Besucher

HeuteHeute109
Diesen MonatDiesen Monat3688
GesamtGesamt289308