| Mittwoch 23 Aug 2017 |

Font Size

Profile

Menu Style

Cpanel

Status heute

 

Monatszitat

Bewahre uns vor Leuten, die Regie über unser Leben führen möchten.

 

nach Peter E. Schumacher (1941-2013), Publizist

 
Benutzerbewertung: / 21
SchwachPerfekt 

"Wir sind Süden"

oder

Wie mir die neue Touristik-Kampagne für Baden-Württemberg auf den Magen schlägt

 

Baden-Württemberg gibt Gas - und zwar Vollgas! Selbst in Ostfriesland kennt man den Spruch „Wir können alles. Außer Hochdeutsch.“ Ein gelungenes Konzept mit hohem Erkennungswert für das Land Baden-Württemberg. Das reicht uns aber nicht! Jetzt geht es der antiquierten Tourismus-Branche an den Kragen. Unsere geliebte Schwarzwalduhr wird entstaubt und die Mädels bekommen neue, rote Bommel an die Hüte. Bravo! Und ganz ehrlich, ganz unter uns, versteht sich, es war an der Zeit. Unsere neue Kampagne hat das Motto: Wir sind Süden!

Der frische Wind, der unsere ächzende Tourismus-Branche auf Vordermann bringen möchte, weht nicht zu früh und auch nicht zu spät durchs Ländle und weit über die uns bekannten Grenzen hinaus. Urlaub im deutschen Lande liegt im Trend und ich erspare jedem die Diskussion über die eigentlichen Gründe dieser Urlaubstendenz. Es ist egal, denn wir wissen, wann wir handeln müssen und können! Auffällig an das bereits platzierte Konzept angelehnt, können wir also nicht nur alles, sondern sind nun auch der Süden. Stimmt, sagt mein badisches Herz!

Ob diese suggestive Saat von Sonne, Wärme und südlichem Flair aufgeht, das wird die Ernte der nächsten Jahre zeigen und soll hier ebenso nicht zur Debatte stehen, wie ich mir des weiteren jeglichen Kommentar über das Layout verkneife. Denn lieber sehe ich den Ansatz zu einem moderneren Tourismusbild, als dass weiterhin in dunklen Schwarzwaldstuben nur auf bessere Zeiten gehofft wird und die Holzspäne im Minutentakt zu Boden fallen. Sicher, alles braucht seine Zeit, wie auch ein richtiges Bauernbrot seine Zeit zum Aufgehen braucht. Und welch ein Fest, wenn es zum rechten Moment heiß und knusprig aus dem Holzofen kommt. Dazu ä Brettle un ä scharfs Messerle, Budder, Schunge, ä Viertele und im Anschluss en Topi. Für Auswärtige, Zugereiste und Urlaubswillige: ein Vesperbrett mit Messer, ein dick mit Butter beschmiertes Brot, reichlich roher Schinken, ein Glas Wein und danach einen Topinambur-Schnaps. Ich schweif ab!

Zurück zum Thema und zurück in die bittere Realität. Wir sind Süden. Wir, das ist die Bevölkerung des Landes Baden-Württemberg!

In der „alles-außer-Hochdeutsch-Kampagne“ konnte der aufmerksame Bürger einen kleinen Ausreißer nach Berlin feststellen und zwar in Form der Projektumsetzung, welche durch eine dort ansässige AG abgehandelt wurde. Wir zucken kurz zusammen und versuchen nicht über eine mögliche Realisierung durch eine Firma im Ländle nachzudenken. Lächeln nur leicht verkrampft. Einheimische Unternehmen fördern, wird uns gepredigt. Berlin, Bundeshauptstadt und Regierungssitz. Nun ja, wir sind auch Deutschland. Ich möchte nicht kleinlich wirken.

Aber jetzt sind wir also Süden.

Konzept und Design kommt aus einer Wiener Agentur. Hoooppalaa ...

Die Programmierung des Web-Auftritts wurde am Steinernen Meer in Österreich umgesetzt. Ahhaaa ...

Schon hebt sich unweigerlich eine Augenbraue in die Höhe. Wir halten kurz den Atem an.

Realisierung und Umsetzung der Kampagne?

Wer?

Die Spannung steigt.

Auch jemand aus Österreich für uns im Süden Deutschlands am Start?

Ah! Eine kompetente Firma aus unserem Ländle, und zwar mitten aus dem herrlichen Naturpark Südschwarzwald.

Sind wir erleichtert?

Nein. Mir schlägt es nämlich gewaltig auf den Magen und ich bin verwirrt. Ich dachte, wir können alles. Gibt es keine derartigen Unternehmen mehr in unserem Ländle, die das Konzept für das eigene Bundesland auf die Beine stellen können? Gibt es keine einheimischen Firmen, die designen, programmieren und Web-Auftritte gestalten können?

Wo sind unsere Kreativen hin? Ich weiß, sie sind da! Sie müssen doch da sein. Hektisch blättere ich durch baden-württembergische Branchenbücher und bin erleichtert, als ich ellenlange Firmeneinträge von Design Agenturen und Programmierschmieden finde. Wir sind doch noch da, und egal ob ein 180.000 € Budget (!) oder sonstige "Widrigkeiten" den Ausschlag zur Vergabe gaben, man hätte für alles eine einheimische Lösung finden können, wenn man es denn wirklich wollte!

Ich brauch einen Topi. Einen Doppelten, bitte! Ach, lassen Sie besser gleich die ganze Flasche da! Wir brauchen was zum Verdauen.

 

Lies das mal

 

Super guter GRUSEL - KRIMI !

 

Sechs

von Thomas Gast


Eine grausame Mordserie versetzt die Bevölkerung einer Kleinstadt in helle Aufruhr. Die Morde, jeder einzelne gleicht einem Horrorszenario, zeugen von abgrundtiefem Hass und von der ungezügelten Lust des Täters, seine scheinbar wahllos ausgewählten Opfer bis zum bitteren Ende leiden zu lassen.

mehr ...

Fundstück ...

Dr. Nfish

Beim Niesen setzt das Herz aus.

Sind wir satt, hören wir schlechter.

Täglich atmet man ca. 700.000 eigene Hautschuppen ein.

Ein Blauwal-Herz ist so groß wie ein VW-Käfer.

 

Lektionen

No. 63

Die ersten industriell hergestellten Kaugummis bestanden aus einer Mischung aus Fichtenharz und Bienenwachs.

 

Nfish Besucher

HeuteHeute33
Diesen MonatDiesen Monat2540
GesamtGesamt303885