| Sonntag 28 Mai 2017 |

Font Size

Profile

Menu Style

Cpanel

Status heute

 

Monatszitat

Bewahre uns vor Leuten, die Regie über unser Leben führen möchten.

 

nach Peter E. Schumacher (1941-2013), Publizist

 
Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt 

Die Suche nach dem Sommer 2015

Deutschland stöhnt unter kühlen Temperaturen. Das ist viel zu kalt. Die Kälte schadet uns und ist ganz und gar überflüssig. Nfish-Autorin protestiert gegen die ungerechtfertigte Sommerkälte im Land.

Bei 17 Grad Celsius im Monat Juni muss künftig Einhalt geboten werden.

Heute ist Donnerstag, mitten im Sommer, und die Grade wollen einfach nicht ansteigen. Überall wird geratschlagt und zugleich gehuldigt, wie schön das doch für die Natur ist und der heiße echte Sommer käme noch früh genug. Ich mag die Kälte nicht, mir kann sie gestohlen bleiben. Ich will den ganzen Wahnsinn aus fiebriger Erkältungsstimmung und Kreislaufregulierung nicht. Kälte ist ungesund und eintönig. Schluss damit. Kälte lässt die Menschen im Gesicht rot werden, und die meisten Leute ziehen mehr Kleider an als ihrem Aussehen förderlich ist. Wenn es kalt ist, machen die Leute unnütze Dinge und vergeuden wertvolle Rohstoffe.

Anhaltende Kälte macht mürbe. Kälte schadet uns. Das ganze Land hüllt sich in Decken und wollene Socken. Bloß nicht zu viel bewegen und schon gar nicht draußen. So eine Haltung aber schadet dem Standort Deutschland, besonders in der Wirtschaftskrise. Fröstelnder Müßiggang ist keine Lösung. Ganztägige Siesta in der warmen Stube ist etwas für die anderen, nicht für uns.

Kälte führt zu albernen Klammerbewegungen mit den Armen, um sich nutzlos Wärme in den Leib zu klopfen. Sommerkälte ist Gesprächen abträglich, Kälte senkt das Witzniveau. Wer im Fahrstuhl mit Gleichgesinnten steht, dem entfährt erst mal: „Kalt und nass heute.“, gefolgt von einem herzhaften Tröter ins immer griffbereite Taschentuch. Müsste doch nicht sein.

Selbstverständlich sind 17 Grad im Sommer ungesund für den deutschen Bürger. Wir wollen nicht krank werden. Kälte zehrt aus, führt zu Schnupfen, starkem Tee- und Kaffeekonsum. Soll nicht sein.

Ich will gemäßigte Temperaturen, will, dass bei 25 Grad aber wieder Schluss ist, will noch keine tropischen Nächte. Aber die Kälte soll aufhören. Meinetwegen gehe ich zur Buße im Sommer auch mal in die Sauna.

Man muss im Namen der Vernunft gegen Temperatur-Migration und Erderwärmung protestieren, es ist nicht gut für uns. Und damit die Empörten dieser Welt nicht allzu laut aufjaulen, sei gestanden, dass auch dieser Text bei zu niedrigen Temperaturen mit wollenen Socken und Winterstrickjacke verfasst wurde. Müsste nicht sein, ist aber so.

 

Lies das mal

 

Super guter GRUSEL - KRIMI !

 

Sechs

von Thomas Gast


Eine grausame Mordserie versetzt die Bevölkerung einer Kleinstadt in helle Aufruhr. Die Morde, jeder einzelne gleicht einem Horrorszenario, zeugen von abgrundtiefem Hass und von der ungezügelten Lust des Täters, seine scheinbar wahllos ausgewählten Opfer bis zum bitteren Ende leiden zu lassen.

mehr ...

Fundstück ...

Dr. Nfish

Beim Niesen setzt das Herz aus.

Sind wir satt, hören wir schlechter.

Täglich atmet man ca. 700.000 eigene Hautschuppen ein.

Ein Blauwal-Herz ist so groß wie ein VW-Käfer.

 

Lektionen

 

Nfish Besucher

HeuteHeute12
Diesen MonatDiesen Monat3689
GesamtGesamt293340